Geschenkanhänger aus Knete selbermachen

Wir hoffen, ihr hattet ein gemütliche Weihnachtszeit im Kreis eurer Familie und seid gut im neuen Jahr angekommen! Wir haben unsere kleine Pause genossen und starten jetzt wieder tatkräftig ins neue Jahr. Ab sofort werden eure Bestellungen verschickt und E-Mails beantwortet. Danke für eure Geduld 🙂

Bevor wir uns ganz von den vergangenen Festtagen verabschieden, zeigen wir euch noch eine DIY-Idee, die beim Wegräumen der Ausstechformen entstanden ist. Neben selbstgebackenen Plätzchen lassen sich mit Keksaustechern auch hübsche Anhänger basteln, die auch nach Weihnachten noch etwas hermachen. Und auch Keksstempel sind das ganze Jahr über vielseitig einsetzbar, z.B. als Marmeladenglas-Aufhübscher oder zum Gestalten von Etiketten aus Knetmasse.

So geht’s – Stempeln auf Knete

Statt Keksteig kann man auch einfach Knetmasse ausrollen und ausstechen. Formen, die sich gut als Etikett eignen, sind Sterne und Kreise. Mit dem Keks-Stempel von Hamburger Liebe kann der Geschenkanhänger dekoriert werden.

Dazu den Stempel leicht auf die Knete aufdrücken und vorsichtig ablösen. Der Stempelgummi löst sich ohne Probleme von der Knetmasse (Wir haben Modelliermasse von Fimo verwendet). Damit sich der Stern später anhängen lässt, stecht ihr mit einem Holzstäbchen noch ein Loch in eine der Sternspitzen.

Die fertigen Knetsterne härtet ihr dann – wie auf der Packung beschrieben – im Backofen aus. Fertig ist der Sternanhänger!

Geschenketikett selbstgebastelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s